Recent Articles on the tecRacer AWS Blog

AWS Geschäftszahlen 2016

Amazon hat vor wenigen Tagen seine Geschäftszahlen für das Jahr 2016 vorgelegt und somit auch die wichtigsten Kennziffern für seine Cloud-Tochter AWS. AWS hat das Geschäftsjahr mit einem Umsatz von über 12 Milliarden Dollar abgeschlossen. Eine wirklich beeindruckende Performance! Zumal das Wachstum zwar leicht rückläufig war, aber mit 47 Prozent immer noch auf sehr hohem Niveau liegt. Nur mal zum Vergleich. Die Umsätze von VMware und NetApp zusammen genommen, entsprechen ungefähr dieser Zahl.

Welche Hardware verwendet AWS in den Rechenzentren?

Auf der AWS Re:Invent hat James Hamilton (AWS VP and Distinguished Engineer) einen hoch interessanten Vortrag darübergehalten, welche Hardware eigentlich AWS einsetzt … unbedingt sehens bzw. lesenswert!

Velocity for complex CloudFormation templates

Cloudformation as a description language With AWS CloudFormation, (almost) all AWS service can be described in a configuration language. This enables scripting of AWS infrastructure. Thus, AWS resources are well documented. The templates can also be stored and versioned in configuration systems, e.g. CodeCommit. So CloudFormation has many advantages. However, one disadvantage is that CloudFormation templates quickly become very large. What to do? Fortunately, there are several approaches to deal with the complexity.

Velocity für komplexe CloudFormation-Templates

Cloudformation als Beschreibungssprache Mit AWS CloudFormation lassen sich (fast) alle AWS Dienst in einer Konfigurationssprache beschreiben. Das ermöglicht Scripten von AWS-Infrastruktur. So sind die AWS Ressourcen gut dokumentiert. Die Templates können auch in Konfigurationssystemen abgelegt und versioniert werden, z.B. CodeCommit. CloudFormation hat also viele Vorteile. Ein Nachteil ist jedoch, dass die CloudFormation Templates schnell sehr groß werden. Was tun? Zum Glück gibt es verschiedene Ansätze, der Komplexität Herr zu werden.

Ausgesperrt! - Vorsicht bei S3 Berechtigung per Bucket policy

AWS S3 bietet viele Möglichkeiten, den Zugriff zu regeln S3 Buckets bieten flexible Möglichkeiten, Daten abzulegen und den Zugriff auf diese Daten zu beschränken. Dies für den öffentlichen (Internet) und internen Gebrauch. Über die normalen Berechtigungen (Permissions) lassen sich Berechtigungen ganz grob für “list” (Anzeigen), “upload/delete” (Schreiben), “view permissions” (Berechtigungen sehen) sowie “edit permission” (Berechtigungen schreiben) einstellen. Das reicht für viele Fälle, manchmal braucht man aber eine feinere Berechtigungsverwaltung, der bucket policy.

tecRacer ist nun Kryterion Testcenter für AWS Zertifierungen in Hannover

tecRacer ist nun autorisiertes Kryterion Testing Center in Hannover. Damit können Sie nun Ihre AWS Zertifizierungen bei uns in Hannover durchführen. Ab Mitte Januar können Sie dann Test-Termine direkt über die Kryterion Website bei uns in Hannover buchen. Nachtrag 2019: Nachdem AWS die Testcenterstruktur umgestellt hat, ist tecRacer nicht mehr Testcenter.

Citrix XenApp auf AWS GPU G2 EC2-Instanzen

Im Rahmen eines Projektes haben wir eine Citrix XenApp Cluster-Installation auf AWS GPU Instanzen (G2) durchgeführt, damit der Kunde 3D-Programme entsprechend Grafik-beschleunigt nutzen kann. Natürlich musste dabei auch der ein oder andere Stolperstein beseitigt werden … siehe hierzu auch Citrix Netscaler auf AWS … Hier die einzelnen Schritte, um XenApp auf EC2 G2 GPU-Worker-Instanzen bereitzustellen … Windows 2016 / 2012 Server AMI mit GPU NVIDIA Grafikadapter K520 aus AWS Marketplace launchen (https://aws.